Windhoff fertigt für STIB

Oberbauwagen mit Kranwaggons werden 2007 nach Brüssel geliefert

 

Rheine, Mai 2006. Die Société des Transports Intercommaux de Bruxelles (STIB) hat der Firma Windhoff Bahn- und Anlagentechnik GmbH aus Rheine – einem Unternehmen der Georgsmarienhütte Holding GmbH – einen Auftrag zur Lieferung von zwei Oberbauwagen OB 40 und vier Kranwaggons KW 40 mit verschiedenen Kranen erteilt. Genutzt werden die Wagen, deren Auslieferung im dritten Quartal 2007 erfolgt, für regelmäßige Instandhaltungs-, Erneuerungs- und Pflegearbeiten an den städtischen Gleisanlagen. Gemäß des Mottos „Kompetenz in Bewegung“ ist es Windhoff mit dieser Beauftragung erneut gelungen, sein Know-How im kommunalen Bereich für Fahrzeuge – auch über die Landesgrenzen hinaus – unter Beweis zu stellen. Das Unternehmen lieferte bereits nach Warschau, Berlin, Nürnberg und Bochum.

Der OB 40 ist ein Fahrzeug für die Spurweite von 1435 mm, das mittels eines Unterflur angeordneten Dieselmotors mit Partikelfilter und einer Hydrostatik angetrieben wird. Es ist mit zwei Drehgestellen versehen und für verschiedene Arbeiten mit einem hydraulischen Kran – gegebenenfalls mit einem Arbeitskorb – und einer Ladefläche ausgerüstet. Alle Ladekrane lassen sich per Funk steuern.

Der Kranwaggon KW 40 ist mit zwei Laufdrehgestellen, Ladefläche, hydraulischem Ladekran, Antriebsaggregat inklusive Partikelfilter sowie einem Beifahrerplatz für zwei Personen ausgerüstet. Die Kombination von zwei Kranwaggons KW 40 ist für den besonderen Einsatzfall des Langschienentransportes in Verbindung mit extrem kleinen Kurvenradien und engen Lichtraumprofilen geeignet. Ein Kranwaggon dient zum Transport von Kabeltrommeln; ein weiterer Waggon ist mit einem auf der Ladefläche längsseits ausfahrbarem hydraulischen Kran ausgerüstet. Die Waggons dienen zum Transport von Schienen, Federzungen und technischen Geräten.

HOME